Pädagogisches Konzept

An erster Stelle steht für die Fachkräfte und Eltern, dass sich die Kinder in der Krippe wohl fühlen. Das gelingt den Fachkräften vor allem durch professionelles pädagogisches Handeln, empathische Kompetenzen und gezieltes Eingehen auf die individuellen Bedürfnisse des Kindes.

In der pädagogischen Arbeit steht die ganzheitliche Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen, gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit im Vordergrund. So sollen die Kinder einerseits so viel Freiraum wie möglich haben, damit sie sich zu individuellen Persönlichkeiten entwickeln können. Andererseits erfordert der Alltag in einer Gruppe – und später auch in der Gesellschaft – ein rücksichtsvolles Miteinander.

Der pädagogische Ansatz ist ganzheitlich, d.h. das Kind soll seine individuellen Bedürfnisse kennen lernen und leben, sich seiner Stärken und Entwicklungspotenziale bewusst werden und so viel wie möglich in seinem Leben selbsttätig in die Hand nehmen. In der Krippe wird situationsorientiert gearbeitet, d.h. es wird das aufgegriffen, was in der Gruppe ansteht bzw. die Gruppe und/oder einzelne Kinder bewegt und beschäftigt.

Hier können Sie das
Krippenkonzept der
LMU-Rabauken als
PDF lesen:

Tagesablauf

So sieht in etwa ein Tag bei den Rabauken aus.

8.15–9.00 Uhr: Bringzeit; gleitendes Frühstück & freies Spiel
Die Kinder starten den Krippentag bei uns ab 8:15 Uhr. Bis 9:00 Uhr bieten wir ihnen die Möglichkeit an, sich am Frühstückstisch einzufinden. Falls sie das Spielen im Gruppenraum bevorzugen wollen, erinnern wir sie nochmals an die Möglichkeit des Frühstücks.

9.00 – 9.45 Uhr: Freies Spiel
Nachdem alle Kinder sich ab 9:00 Uhr in dem Gruppenraum eingefunden haben geht es gemeinsam los! Die Kinder entwickeln in der Zeit Rollenspiele oder gehen ihren altersgerechten Bedürfnissen im Spiel nach.
Nach dieser Zeit darf ein Kind klingeln und wir singen gemeinsam unser „Aufräumlied“. Alle geben nun ihr bestes beim Aufräumen.

9:45 – 10:00 Uhr: Morgenkreis
In unserem Morgenkreis singen, klatschen, philosophieren, rätseln und lachen wir. Je nach Jahreszeit und besonderen Ereignissen in unserer Krippe gestalten wir ihn unterschiedlich.

10:00 – 11:00 Uhr: Freies Spiel
Als pädagogisches Personal haben wir gerade in dieser Zeit sehr viel Zeit, zu beobachten und die Interessen und Entwicklungen der Kinder zu bestaunen und zu dokumentieren. Jedes Kind darf sich entscheiden, mit wem, wo und wie lange es seine Spielzeit nachgehen möchte. Wir geben den Kindern die Möglichkeit, sich an Aktivitäten zu beteiligen. Diese Zeit nutzen wir auch sehr gerne, um in unsere Gärten oder in den Englischen Garten zu gehen.

11:00 – 11:30 Uhr: Wickeln
In dieser Zeit wickeln wir jedes Kind und waschen gemeinsam mit den Kindern gründlich die Hände. Jedes Kind hat seinen eigenen Platz für seine Windeln und Wechselwäsche. Natürlich wickeln wir auch nach Bedarf.

11:30 – 12:00 Uhr: Mittagessen
Wir beziehen die Kinder beim Decken der Tische mit ein. Gemeinsam sprechen wir am Tisch einen Vers und wünschen uns einen „Guten Appetit“.
Die Essenszeit gibt auch Raum für Begegnungen. Die Kinder und wir, das pädagogische Personal, sitzen gemeinsam am Tisch. Die Kinder dürfen sich selbstständig das Essen aus den Schüsseln herausnehmen und wir unterstützen die kleineren dabei. Wenn die Kinder keinen Hunger mehr haben, dürfen sie ihren Teller, ihr Besteck und ihr Glas selbstständig zum Servierwagen bringen.

12:00 – 14:00 Uhr: Mittagsruhe
Die Mittagsruhe nutzen die Kinder, um sich von dem spielerischen Alltag zu erholen.
Jedes Kind hat seine eigene Matratze und darf dort schlafen oder sich ausruhen.

14:00 Uhr: Erste Abholzeit
Die Kinder werden nach der Mittagsruhe teilweise von uns, teilweise von den zur Abholung erscheinenden Eltern gewickelt und angezogen. Wir berichten beim Abholen über Besonderheiten des Tages und beantworten Fragen.

14:30 – 15:45 Uhr: Nachmittagsbeschäftigung/Brotzeit
Nach der Mittagsruhe gibt es für die kleinen Rabauken eine Brotzeit. Entweder halten wir uns im Garten oder in einer Krippengruppe auf. Wir berichten beim Abholen über Besonderheiten des Tages und beantworten Fragen.